0
Sie haben 0 Produkte in Ihrem Warenkorb
0
Sie haben 0 Produkte in Ihrem Warenkorb

Ich bin Udo Ott

„Das kann ich am besten, einfach richtig guten Wein machen.“

Das war früher schon meine Antwort, wenn ich gefragt wurde, warum ich Winzer geworden bin. Und sie ist es heute noch. Zugegeben, vielleicht nicht beeindruckend formuliert. Aber es trifft den Nagel auf den Kopf. Deshalb bleibe ich auch dabei. Das Schöne an meinem Beruf sind die Begegnungen mit Menschen, die vielleicht nur auf ein Probierglas den Weg zu mir gefunden haben und heute treue Kunden oder sogar gute Freunde geworden sind. In diesem Sinne: Herzlich willkommen, ich freue mich auf Sie!

Mein ständiges Ziel: höhere Qualität.

Als inhabergeführter Familienbetrieb möchte ich meine Weine stetig weiterentwickeln. Mein Weg geht dabei nicht über zunehmende Mechanisierung und intensive Ertragssteigerung. Im Gegenteil: Von Anfang bin ich das Risiko der geringeren Menge für höhere Qualität eingegangen. Wenn Mut die Mutter des Erfolges ist, heißt der Vater: Anstrengung. Deshalb erfolgt die Lese noch fast komplett in reiner Handarbeit! Thema Mäuseplage? Keine Chemie, denn da ist die Natur voll auf unserer Seite! Ich baue Ansitze für Greifvögel und beherberge flinke Katzen. Mein Credo: Nicht nur Trends folgen, sondern mit Erfahrung und Mut Neues wagen. Nur so gewinne und halte ich als Kleinwinzer meine Weinkunden.

Das Beste aus den Rebflächen machen.

Ich mache im wahrsten Sinne des Wortes nur das Beste aus meinen überschaubaren Rebflächen. Klein, aber fein: So kann es vorkommen, dass bestimmte Weine schnell verkauft, also „Ausgetrunken“ sind. Versprochen: Das Warten auf das nächste Fass, den neuen Jahrgang, wird sich ganz sicher wieder lohnen! Bis dahin ist es mir eine Freude, Sie mit einem meiner Weine auf vielleicht ein weiteres neues Geschmackserlebnis zu bringen.